Regionalbusnetz 2021: Es wird wohl besser, aber ...

Veröffentlicht am 28.09.2019 in Kommunalpolitik

In der letzten Gemeinderatssitzung gab es einen ersten Entwurf des neuen Regionalbusnetzes zu sehen, das ab 2021 umgesetzt werden soll. Mit den Änderungen soll der Busverkehr in der Region verbessert werden und mit der neuen Breisgau-S-Bahn verknüpft werden. Beides sehr vernünftig. Für Merdingen wird es wohl tatsächlich besser, aber vermutlich nicht optimal. Vieles kann man noch nicht wirklich einschätzen.

Was ist geplant?

Merdingen soll ab 2021 an die Breisgau-S-Bahn angeschlossen werden und von zwei statt einer Buslinie bedient werden:

„Linie 1“:
Hugstetten – Umkirch – Waltershofen – Merdingen – Gündlingen – Breisach

„Linie 2“:
Gottenheim – Waltershofen – Merdingen – Niederrimsingen – Oberrimsingen – Hausen – Bad Krozingen

Über die Taktungen der beiden Linien ist noch nichts bekannt.

Was ist gut an diesen Planungen?

  • Wir haben Anschluss an die Breisgau-S-Bahn. Das dürfte die Fahrtzeit zum Freiburger Hauptbahnhof verkürzen.
  • Wir sind schneller in Breisach, weil der Bus dorthin nicht mehr über Nieder- und Oberrimsingen tingelt.
  • Wir haben Anschluss an Bad Krozingen. Manche Zugfahrt in den Süden könnte damit schneller werden, da man ab Bad Krozingen starten kann.
  • Da wir über beide Linien plus S-Bahn nach Freiburg kommen, könnte sich schon deshalb eine bessere Taktung ergeben.

Was ist schlecht an diesen Planungen?

Wir kommen immer noch nicht auf direktem Weg nach Ihringen. Genau das wird aber von den Merdingerinnen und Merdingern immer wieder gefordert.

Worauf müssen wir jetzt achten?

Der Merdinger Gemeinderat wurde um eine Stellungnahme zu diesen Planungen gebeten und diese Punkte haben wir eingebracht:

Zuvorderst natürlich die fehlende direkte Anbindung an Ihringen. Ansonsten steht und fällt die Akzeptanz des ÖPNV mit einer hinreichend guten Taktung. Das heißt in alle Richtungen nie schlechter als stündlich, tagsüber halbstündlich und vor allem am Abend länger, d.h. bis Mitternacht statt nur 21 Uhr.

Die vorgeschlagenen Linien leben auch von einer guten Anbindung an den ÖPNV in Freiburg (z.B. in die Haid). Diesen Hinweis der Verwaltung unterstützen wir und die anderen Ratsmitglieder.

Wichtig ist uns auch eine gute Abstimmung auf die Schulzeiten in Breisach und Freiburg, da die Busse auch von den Schülerinnen und Schülern dort genutzt werden. Dabei ist es nach Ansicht der Verwaltung unter Umständen besser, die Paduaallee weiter anzufahren. Uns ist es deshalb wichtig, dass wir die Merdinger Jugendvertretung eng an allen Abstimmungen dazu beteiligen.

Fazit

Viele Verbesserungen, Problem Ihringen bleibt und vieles ist noch unklar. Es ist deshalb der Hinweis wichtig: Was hier vorgestellt wurde, das sind erste Planungen. Es ist noch nichts entschieden, vieles noch unbekannt und vieles kann sich noch ändern. Es ist deshalb wichtig und gut, dass wir uns hier klar positionieren. Wir versprechen zudem, dass wir diese Planungen sehr genau begleiten werden. Auch über den Kreistag.

Weil wir einen deutlich besseren ÖPNV brauchen. Einen ÖPNV, der auch außerhalb der Stoßzeiten nutzbar ist.

Oswald Prucker

 
 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis