Rot tut Merdingen gut - Thema Sicherheit

Veröffentlicht am 27.02.2016 in Landespolitik

Man hat ja so oft den Eindruck, dass die „große Politik“ und auch die „mittelgroße“ aus Stuttgart so gar nicht beim Bürger ankommt. Stimmt nicht. Vier Beispiele, die zeigen, dass Rot wirkt und zwar genau hier bei uns, werden wir in den nächsten Tagen hier veröffentlich.

Wir fangen mit der Innenpolitik und dem Thema Sicherheit an.

Ein Thema, das sich wohl den meisten nicht sofort erschließt. Man muss aber sehen: Schwarz-gelb hat zwischen 2006 und 2010 rund 1.000 Stellen im Polizeivollzugsdienst abgebaut. Gewissermaßen ein homöopathischer Sicherheitsansatz unter dem die Polizei noch heute leidet.

Viele der Stellen hat der rote Innenminister Reinhold Gall wieder besetzt. Für alle reichten bislang die Ausbildungskapazitäten nicht. Gleichzeitig hat er mit seiner Polizeireform für mehr Streifenbeamten gesorgt und mit dem Schwerpunkt Wohnungseinbrüche ein klares Zeichen gesetzt.

Die Folge: 42% weniger Einbrüche in 2015 im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.

Deshalb: Am 13. März SPD und Birte Könnecke wählen.

Oswald Prucker & Birte Könnecke

 

Alle Folgen dieser Kurzserie:

» Sicherheit
» Gemeinschaftsschule
» Lebenslanges Lernen
» Kleinkindbetreuung

 
 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis

Wir auf Facebook