Supermarkt für Merdingen - Eine schwierige Entscheidung

Veröffentlicht am 12.02.2011 in Gemeindenachrichten

Die Diskussion beherrscht das Dorf: Es gibt vielleicht die Möglichkeit, einen Supermarkt am Ortsrand anzusiedeln. Was für nicht wenige eine willkommene Verbesserung der Lebensqualität im Dorf ist, das sehen andere sehr kritisch und befürchten das Aus für die Merdinger Einzelhändler und Fachgeschäfte.

Es ist ein schwieriges Thema und die Entscheidung ist für den Gemeinderat nicht einfach. Martin Ehret hat es so zusammengefasst: "man kann in diesem Fall einfach 'keine richtige Entscheidung' treffen". Wohl war.
Entsprechend weit gehen die Meinungen auseinander und entsprechend heftig sind die Reaktionen: In den Merdinger Läden werden Unterschriften gegen die Ansiedlung gesammelt. Die Befürworter kontern mit einer verbesserten Einkaufssituation und möglicherweise neu entstehenden Arbeitsplätzen und dass "so das Geld im Dorf bleibt".

Insgesamt scheint die Diskussion aber derzeit nach anfänglichen Emotionen zu einer guten Ernsthaftigkeit und Sachlichkeit zurück zu finden. Das ist gut und viele der Argumente sind gut und nicht von der Hand zu weisen.

Innerhalb der Gemeinderatsmitglieder der SPD - Offenen Liste gehen die Meinungen übrigens durchaus auseinander. Es gibt eben in dieser Sache keine eindeutige Entscheidung, denn beides ist richtig: Ein Supermarkt am Ortsrand verbessert die Lebenssituation in Merdingen und gefährdet den Einzelhandel im Dorf.

Mir ist die im Dorf vorhandene Infrastruktur wichtig und ich möchte sie schützen. Außerdem ist es mir irgendwie sehr suspekt, wie überall diese kleinen Märkte aus dem Boden schießen. Die können sich doch gar nicht alle tragen und da müssen doch bestimmt viele wieder dicht machen. Es scheint mir ein Verdrängungswettbewerb zu herrschen, der wohl Bauruinen hinterlassen wird. Auf Kosten der Gemeinden, die es dann betrifft.

Deshalb bin ich gegenwärtig gegen einen Markt am Ortsrand. Ob das die richtige Entscheidung ist? Das weiß ich nicht.

Oswald Prucker

 
 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis

Wir auf Facebook