02.12.2018 in Kommunalpolitik

Neue Bestattungsformen auf dem Friedhof

 
Dr. Oswald Prucker

In der letzten Gemeinderatssitzung haben wir über neue Bestattungsformen auf den Friedhof diskutiert und auch schon Flächen dafür festgelegt. Ein anonymes Urnengrab und eine Urnenwiese standen dabei außer der Diskussion, bei den Urnenstelen sind wir uns noch nicht sicher, ob es einen Bedarf gibt.

Alle Formen haben wir bei einer Friedhofstour im Jahr 2017 angesehen und dabei auch verschiedene Varianten begutachten können. Die wollen wir hier kurz vorstellen, da die Bilder in der Sitzung leider nicht gezeigt wurden.

10.10.2018 in Kommunalpolitik

Auto, Auto über alles

 

Wenn ich so zurückblicke auf die Gemeindepolitik dieses Jahres, dann sind es drei Dinge, die für den meisten Ärger und die meiste Arbeit gesorgt haben: Das ist die Parksituation im Kernort, die B31 West und so manches größeres Bauprojekt im Ortskern. Bei den ersten beiden Punkten ist die Ursache eindeutig – es geht um Verkehr. Besser: Es geht um Autos. Auch der letzte Punkt hat damit zu tun, denn auch hier ist die größte Sorge einer starken Nachverdichtung, dass die geparkten Autos der neuen Bewohner die Umgebung verstopfen. Es gibt selbstverständlich noch andere Gründe gegen solche Projekte, aber die Parksituation steht auf dieser Liste weit oben.

02.10.2018 in Kommunalpolitik

Thesen und Anmerkungen zur B31 West

 
Dr. Oswald Prucker

Ich möchte Aussagen und Argumente zur B31 West zusammentragen und neutral darstellen. Ich tue das, weil ich der Überzeugung bin, dass ein Kommunalpolitiker versuchen muss, sich in alle Sichtweisen der Bürger einzudenken. In diesem Fall also in die Sichtweisen und Argumente der Naturschützer und aller anderer, die die Straße ablehnen, und in die Befürworter, die den Spatenstich am liebsten morgen hätten und sei es auch einfach nur, weil sie gerne Auto fahren.

27.09.2018 in Kommunalpolitik

Bürgerinformation zur Planung der B 31 West

 

Im Hinblick auf die am 05. Oktober angesetzte Info-Veranstaltung des Regierungspräsidiums Freiburg lud die BUND Ortsgruppe Merdingen, der örtliche Badische Landwirtschaftliche Hauptverband (BLHV) und der Landesnaturschutzverband (LNV) am Donnerstag, 20. Oktober 2018 in den Merdinger Bürgersaal ein. Mit über 200 interessierten Bürgern war der Saal bis auf den letzten Sitzplatz gefüllt. Die Veranstalter hatten auch ein spannendes Thema auf der Tagesordnung gesetzt: Die Auswirkungen einer möglichen „B 31 West“ auf der Gemarkung von Merdingen. In der Versammlung erläuterten die Experten aus den veranstaltenden Verbänden die Straßenplanungen und Konsequenzen für die Bewohner der Region sowie für Natur und Landschaft. Daraus entstand eine lebhafte Diskussion unter den Besuchern.

27.09.2018 in Kommunalpolitik

Funkstille beim 4G-Mast

 
Dr. Oswald Prucker

In jeder Gemeinderatssitzung frage ich nach dem 4G-Funkturm, der doch längstens Richtung Zwölferholz gebaut sein sollte. Die Antwort der Verwaltung ist immer gleich: Es gibt dazu keine neuen Informationen.

28.07.2018 in Kommunalpolitik

Hausener Trinkwasser ab Ende 2019

 

Was lange währt wird dann auch mal gut. Seit vielen Jahren planen wir schon an der Umstellung unserer Wasserversorgung und den Anschluss an die Versorgungsleitungen der badenova. Dann gibt es deutlich weicheres Wasser aus Hausen und wir sparen uns eine sehr kostspielige Erweiterung des Hochbehälters. Die Gesamtmaßnahme zusammen mit Ihringen und Breisach kostet knapp 5 Mio Euro, rund 600.000 davon bleiben an uns hängen. Eine lohnende Investition.

24.07.2018 in Kommunalpolitik

Ortsbausatzung, Erhaltungssatzung, Bebauungsplan - wird es nicht immer komplizierter?

 

Der alte Ortskern ist bautechnisch schwierig, denn man verheddert sich politisch recht schnell in einem Zielkonflikt: Einerseits wollen wir natürlich den historischen Kern so gut es geht erhalten, andererseits plagen uns die viele Leerstände und der hie und dort deutliche Verfall.

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis

Wir auf Facebook