Funkstille beim 4G-Mast

Veröffentlicht am 27.09.2018 in Kommunalpolitik
Dr. Oswald Prucker

In jeder Gemeinderatssitzung frage ich nach dem 4G-Funkturm, der doch längstens Richtung Zwölferholz gebaut sein sollte. Die Antwort der Verwaltung ist immer gleich: Es gibt dazu keine neuen Informationen.

Die Deutsche Funkturm hat ganz augenscheinlich mittlerweile andere Prioritäten. Der Bau ist ihnen zu kompliziert geworden und es gibt genügend andere Funklöcher.

Ich bereue es mittlerweile zutiefst, mich nicht für einen raschen Bau am Feuerwehrhaus eingesetzt zu haben. Wir werden bis auf weiteres in weiten Bereichen des Dorfes auf einigermaßen ordentlichen Empfang warten müssen. In Lesotho bauen sie mittlerweile ein 5G-Netz auf.

Oswald Prucker

 
 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis

Wir auf Facebook