merdingen.de - neu machen oder abschalten

Veröffentlicht am 25.02.2016 in Kommunalpolitik

Es hilft alles nichts. Unsere Webseite ist die perfekte Negativwerbung für unser Dorf. Ja, Bürgermeister Rupp nutzt immerhin die Nachrichtenfunktion und auch sonst ist hier und da ein bisschen was ordentlicher gemacht worden. Insgesamt aber ist die Information veraltet, schlecht sortiert und lieblos zusammengestellt.
 

Die letzte Umstellung – noch von Alt-Bürgermeister Escher beauftragt – war nichts anderes, als ein Umkopieren des alten Inhalts auf ein neues Redaktionssystem und Layout. Beides genauso lieblos wie zuvor. Das Geld dafür war aus dem Fenster geworfen. Es ist, als wollte man verdorbenen Wein dadurch retten, dass man ihn in neue Flaschen abfüllt.

Von der Verwaltung kann man nicht verlangen, dass die Seiten überarbeitet werden. Das ist nicht ihre Aufgabe und dafür hat auf dem Rathaus niemand Zeit. Es fehlt auch das Können. Inhalte müssen schon mit Blick auf die Besonderheiten des Internets ausgewählt und bearbeitet werden und das will gelernt sein. Über die technischen Herausforderungen brauchen wir da gar nicht erst reden.

Deshalb haben wir nun einen Antrag gestellt. Wir wollen, dass die Seite grundlegend und damit auch inhaltlich überarbeitet wird. Dafür gibt es Firmen und kosten Geld und die kann man beauftragen. Das wollen wir.

Der Antrag kann hier nachgelesen werden (pdf, 400kB).

Oswald Prucker
 

 
 

Für Dich nach Berlin

julia-soehne.de

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis