Vergesst den LTE-Mast

Veröffentlicht am 17.10.2019 in Kommunalpolitik

Ende April wurde unser LTE-Mast durch die Deutsche Funkmast GmbH fertig gestellt. Seither steht so da rum. Seit 170 Tagen warten wir nun darauf, dass ihn die Telekom anschließt. Es gibt also nicht nur Soda-Brücken, es gibt auch Soda-Türme und ich kann nicht erkennen, dass sich das irgendwann in naher oder ferner Zukunft ändert.

Schuld daran ist die ausschließlich und nur die Deutsche Telekom. Dieser Konzern ist bis ins Mark kaputt.

Über Twitter habe ich bei @Telekom_hilft angefragt, wie lange das noch dauert. Nach einem komplizierten hin und her – merke: bei der Telekom ist nichts einfach – hat mich schließlich ein netter Herr angerufen. Wir haben bestimmt einen halbe Stunde telefoniert. Geduldig ist er mit mir die Trauergeschichte durchgegangen und ich hatte nicht den Eindruck, dass ich ihm irgendwas Besonderes erzählt habe. Irgendwas, das er noch nie gehört hat. Ich habe viel Frustration zwischen den Worten gehört, wenn auch professionell verborgen.

Der gute Mann hat dann tatsächlich versucht, Details über den Mast zu erfahren. Er hat mich zwei Mal vertröstet und seither ist Funkstille.

Diese Geschichte habe ich in der Gemeinderatssitzung am letzten Dienstag erzählt. Die Verwaltung reagierte mit einem trockenen „Willkommen im Club“. Auch das Rathaus bekommt keine Antwort vom Konzern.

Ich denke über eine Mahnwache nach. Wer wäre dabei?

Oswald Prucker

 
 

Mitmachen

Mitgliederwerbung

Suchen

Wir im Kreis